Überspringen zu Hauptinhalt
Ausbildungsstart Bei ASEDO

Ausbildungsstart bei ASEDO

2020 ist ein Ausbildungsjahr, das in Erinnerung bleiben wird. Die gute Nachricht: Trotz Corona sind am Dienstag, 01. September bei ASEDO genauso viele junge Menschen in ihr Berufsleben gestartet wie in den vergangenen Jahren – insgesamt 7 Auszubildende.

Um dem ASEDO-Nachwuchs auch in diesem Jahr einen bestmöglichen Start in den neuen Lebensabschnitt zu ermöglichen, hat das Ausbildungsteam um Rolf Hänschen und Peter Dürr eine umfassende, an Corona angepasste Planung und Vorbereitung auf die Füße gestellt: „Wir haben bereits frühzeitig einen Plan entwickelt, wie wir die im Unternehmen geltenden Abstands- und Sicherheitsregeln auch während der Kennenlernphase einhalten können“ so Peter Dürr. „Jetzt freuen wir uns auf eine spannende Anfangszeit, und das merken wir auch bei unseren Neuankömmlingen.“

Am ersten Arbeitstag begrüßten die Ausbilder Rolf Hänschen und Peter Dürr die neuen Auszubildenden. Dieser Tag stand im Zeichen des gegenseitigen Kennenlernens. Während dieses Tages erfuhren die Berufsstarter alles Wissenswerte über das Unternehmen, den Ausbildungsverlauf und ihre künftige Tätigkeit.

Die eigene Ausbildung ist neben der Rekrutierung von Fachkräften über den externen Arbeitsmarkt die wichtigste Möglichkeit für ASEDO, ihren Fachkräftebedarf zu decken. Die Investitionen von ASEDO zahlen sich aber insbesondere bei Übernahme der Auszubildenden aus. Denn dann muss man nicht auf dem Arbeitsmarkt nach Fachkräften suchen, die meist noch über zusätzliche Weiterbildungs- und Einarbeitungs­maßnahmen integriert werden müssen. Dadurch werden Personalgewinnungskosten eingespart und Abhängigkeiten vom Arbeitsmarkt reduziert.

An den Anfang scrollen